Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 12576

Angebotsdatum: 4. Dezember 2017
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Tiermedizin > Sonstiges
Titel des Themas: Doktorarbeit im Forschungsgebiet Interventionelle Neuroradiologie

Institut: Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Uniklinik RWTH Aachen
Adresse:
Prof. Martin Wiesmann
Pauwelsstr. 30
52074 Aachen
Tel.: 02418089602   Fax.: 02418082440
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Homepage: http://www.neuroradiologie.ukaachen.de
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Ziel des Forschungsgebietes "Interventionelle Neuroradiologie" ist die Entwicklung und Überprüfung von Verfahren, mit denen Gefäßerkrankungen des menschlichen Gehirns minimal-invasiv mit Katheterverfahren behandelt werden können. Dazu gehören z.B. die interventionelle Behandlung beim akuten Schlaganfall oder bei Hirnblutungen durch Aneurysmen.
Methoden: Im Rahmen des Forschungsprojektes werden mathematische Simulationen, sowie laborexperimentelle und klinische Studien durchgeführt.
Der Doktorand / die Doktorandin wird Teil eines interdisziplinären Teams von jungen Forschern am renommierten Forschungsinstitut der RWTH Aachen University (www.rwth-aachen.de). Er/sie wird sowohl experimentelle Studien konzipieren, Daten erheben, statistische Datenanalysen durchführen, als auch die Ergebnisse auf nationalen und internationalen Kongressen präsentieren und als Originalarbeit veröffentlichen.
Anfangsdatum: 1. Januar 2018
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: 50% TVL 13
Papers: Nikoubashman O et al. Necessary catheter diameters for mechanical thrombectomy with ADAPT. AJNR Am J Neuroradiol (2017)
Brockmann C et al. Endovascular stentectomy using the snare over stent-retriever (SOS) technique: An experimental feasibility study. PLOS One (2017)
Nikoubashman O et al. Optimizing endovascular stroke treatment: Removing the microcatheter before clot retrieval with stent-retrievers increases aspiration flow.
J Neurointerv Surg 9 (5): 459-462 (2017)
Sonstiges: Voraussetzung ist ein akademischer Abschluss in Veterinärmedizin. Ebenso sollte er/sie Erfahrung mit der Durchführung und Auswertung von experimenteller Forschung haben. Vorausgesetzt werden sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Die Position erfordert ein starkes Interesse am Forschungsgebiet und Erfahrung mit Studien in Kombination mit einer hohen Motivation, Teamfähigkeit als auch der Fähigkeit eigenständig Problemlösungen zu finden. Erfahrungen bei der Durchfürung von Studien nach AMG oder MPG werden als Pluspunkt angesehen.
Qualifizierte Frauen werden bevorzugt eingeladen. Außerdem wird Bewerbern mit einer Behinderung mit gleicher Qualifikation der Vorzug gegeben wird.

Archiv-Übersicht